Look Back März: 30th Birthday, Chaos in der Schule und Ferien waren Willkomme

Der März ist vorbei und er war für mich ein ereignisreicher Monat. Ich habe die 30 erreicht, 2 Wochen Ferien halbwegs genossen und mit den Prüfungsvorbereitungen angefangen.

Leistungen im März

Geburtstag: Es war soweit, ich habe meine Zwanziger verlassen und bin jetzt in den Dreißigern. Es wurde 2 Mal gefeiert, einmal an mein Geburtstag und einmal am Wochenende mit einer Mini-Party. Es gab viel zu essen und viel Wein an dem Abend. Meine beste Freundin ist aus Hamburg für ein paar Stunden hergekommen, worüber ich mich unglaublich gefreut habe, weil wir uns viel zu selten sehen. Wir haben gemeinsam eiskalt eine Zitronenrolle verdrückt.

-look-back-maerz-lernen-prüfungslernen-vorbereitenSchool: In der Schule wurde es zum Schluss vor den Ferien etwas turbulent, wegen Lehrer Ausfall. Meine praktische Prüfung wurde verschoben. Es war absolut keine Energie mehr fürs lernen oder für die Schule vorhanden. Ich war also sehr dankbar für den beginn der Ferien.

Ferien: Seit 2 Wochen habe ich Ferien. Neben das Lernen für die Prüfung. Habe ich die Zeit besonderes für Selfcare genutzt und mir einiges über mich Bewusst gemacht. Ich habe mit dem Meditieren und stretchen wieder angefangen.
Die Zeit wurde auch genutzt, um die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Es wurde umzukrempeln, Sachen aussortiere, aufgeräumt und Dinge/Möbel umgestellt. Beschäftigt habe ich mit dem Thema Plastikmüll wozu auch noch ein Beitrag folgen soll. (Vielleicht folgt der noch dieses Jahr*hust*)

Alone with no clue: Hier wurde mal wieder das Design geändert und es gab zumindest 3 Beiträge. Eins mehr als im vor Monat, ich mach also Fortschritte. Unnnnnnddddd, mir macht das Schreiben inzwischen richtig Spaß. Ich habe an mindesten 12 Beiträge geschrieben. An einen Abend sind es über 3000 Wörter geworden. Das bedeutet jetzt nicht, dass alle Texte veröffentlicht werden. Denn für mich ist es ein großer Unterschied zwischen, einfach in den Tasten hauen und einen Text die Veröffentlichung zu verarbeiten. Also, auch wenn hier nichts erscheint, ich arbeite am Blog.

Persönliches im März

0-birthday-cake-geburtstag-feiernErnährung und Sport: Ich habe mich diesen Monat sehr  ungesund ernährt. Vor allem meine Geburtstagswoche habe ich schamlos ausgenutzt. Allerdings hat sich dies auch in mehreren Migräneattacken bemerkbar gemacht. Zum Ende des Monats hatte ich meine Ernährung wieder unter Kontrolle und auch die neu angefütterten Kilos, waren schnell wieder weg.
Durch die Prüfungsvorbereitungen lief Sport, Meditieren und der Rest zum Schluss des Monats soweit ganz gut.

look-back-maerz-gelesenMusik: Ich glaube, dass manchmal im Leben, zur richtigen Zeit, der richtige Künstler mit seiner Musik auftaucht. In meinen Fall war es diesmal Pink. Ich möchte ihrer Musik schon immer und auch ihr letztes Album lief rauf und runter. Doch diesmal habe ich mich mehr mit ihren Songtexten und ihrer wahnsinnigen tollen Persönlichkeit beschäftigt.

 Gelesen: Ich habe endlich wieder viel gelesen. :)) Durch die Ferien hatte ich Zeit dazu. Am Anfang hatte ich starke Konzentrationsprobleme beim Lesen, ich konnte mich kaum auf die Bücher konzentrieren, doch nach einiger Zeit lief es besser.

In der Welt: Puh, momentan passiert soviel in der Welt, wo ich nur mit dem Kopfschütteln kann. Aber was mich am meisten beeindruckt hat im März, war March for our Lives. Ich fand es unglaublich, was die Jugendlichen Zustande gebracht haben und ich hoffe, es wird den erwünschten Effekt erzielen.

Fazit: Der Monat war eher Mäh und ich erwarte durch die Prüfungen, dass April jetzt auch nicht so toll wird.

No Comments

    Leave a Reply