Oh shit, die 30 kommt!

Bald ist es soweit, ich verlasse meine Zwanziger und erhalte die 3 und eine 0. Dreißig Jahre alt werde ich.

Und diesmal ist es nicht so wie vor meinen Neunundzwanzigsten Geburtstag, bei dem ich mich noch gefreut habe, auf das Älter werden. (Seien wir mal ehrlich, die Unsicherheiten, die ich mit Anfang zwanzig hatte, möchte ich nicht nochmal erleben.)

Doch dieses Mal ist es ein Bittersweet Gefühl. Einerseits, yeah, älter werden und das Leben immer besser meistern, mehr zu sich selbst zu finden usw.

Anderseits, ist es dann doch ein neuer Lebensabschnitt. Und ich weiß einfach nicht, was ich davon halten soll. Es ist nichts so wie ich es mir vorgestellt habe, mit Anfang zwanzig, wie es mit dreißig sein wird. Ich habe keine Kinder, keinen Partner und stehe auch nicht im Berufsleben. Ich habe erst 2016 durch Zufall rausgefunden, welche Ausbildung ich absolvieren möchte. Bin im letzten Ausbildungsjahr und hänge gleich die zweite Ausbildung daran. Das Bedeutet, die nächsten 2 Jahren, werde ich immer noch nicht arbeiten gehen.

Plötzlich sind Selbstzweifel vor dem 30. Geburtstag vorhanden

und einem sehr lauten kleinen Panikmonster, was plötzlich rumschreit:

„Du hast noch nichts erreicht im Leben. Haha. Schnell erlebe noch was vor deinem 30. Geburtstag.

Versteht mich nicht falsch. Ich weiß, ich habe eine Menge geschafft und erreicht meinem Leben. Ansonsten würde ich das Leben, was ich heute führe, nicht haben.

Die Frage lautet jetzt, was kann ich gegen diese Gefühle unternehmen?

Die Antwort: Eine Liste erstellen

Eine Liste mit realistischen Überlegungen von Erledigungen und Erlebnisse, die ich bis zum Geburtstag noch umsetzten kann.

Raus in die Welt:

1) Ich will weitere Ohrenpiercing haben: Ich kenne mich jetzt nicht 100% mit den Begrifflichkeiten aus, aber wenn ich richtig im Internet nachgeguckt habe, handelt es sich bei meinen Wünschen um ein Helix und ein Tragus für mein rechtes Ohr. Ich bin mir nur noch nicht sicher, welches es zuerst werden soll. Momentan sagt mein Bauchgefühl Tragus.

Also eins von beiden soll es noch vor dem 30. werden.

Mai 2018: Ich habe es immer noch nicht.

2) In einer Kneipe, Club oder Party gehen: Ich kann mich ehrlich geschrieben, nicht dran erinnern, wann ich das letzte Mal ausgegangen bin. Es ist definitive schon länger her. Das ist für mich Persönlich der Punkt, der mich am meisten Überwindung kosten wird.

Mai 2018: Zählt meine Geburtstagsparty? Nein? Dann habe ich dieses vorhaben auch nicht erreicht.

3) Auswärts essen gehen oder etwas Bestellen: Nie, ich bestelle oder gehe nie auswärts essen. Ich erinnre mich daran, dass ich als Kind mit der Familie regelmäßig in ein Stammrestaurant gegangen bin. Inzwischen bin ich so zimperlich was Geld ausgeben angeht. Ich denke mir, ich kann es günstiger zu Hause zubereiten. Doch ich möchte mir einfach mal was gönnen.

Mai 2018: Geschafft, habe mir mehrmals etwas zu essen bestellt und dies wird definitive wiederholt.

For Myself:

4) Mehr Bücher lesen: 2013 und 2014 habe ich über 100 Bücher im Jahr gelesen. 2017 wurden es 26 Bücher. Ich weiß, dass sich mein Leseverhalten sehr geändert hat und die Ausbildung sehr viel Zeit und Kraft in Anspruch nimmt. Doch 2018 möchte ich endlich wieder mehr lesen. Für dieses Jahr habe ich mir 44 Bücher vorgenommen. <3

Mai 2018: Ich lese inzwischen regelmäßig.

5) Write a letter to your older self: Wie wohl ein Brief an mein 5 oder 10 älteres ich aussieht? Die Idee stammt von hier.

Mai 2018: Das habe ich nicht gemacht, aber ich habe einen Beitrag für mich geschrieben: Wir sind jetzt 30

6) Take pictures: Mir ist schon letztes Jahr aufgefallen, dass ich nur noch wenig Fotografiere und irgendwie finde ich es schade, dass ich Momente nicht mehr festhalte. Ich habe früher so viel fotografiert und freue mich, wenn ich die alten Fotos angucken. Keine Ahnung, ob es am alter liegt, dass ich kaum noch fotografiere oder dran das ich inzwischen kein Instagram mehr habe.

Mai 2018: Ich mach mal mehr, mal weniger Fotos. Bin mir dessen aber bewusst und fotografiere mehr als vorher.

Es sollen also mehr Erinnerungsfoto entstehen. Idee stammt von hier.

Hattest du so ein Gedankengang vor deinem Geburtstag? Oder ging alles spurlos an dir vorbei?

Dieser Beitrag wurde am 20. Januar 2018 auf meinen alten Blog veröffentlicht und im Mai 2018 bearbeitet.

oh-shit-die-30-kommt-dreißig-werde-älter

 

No Comments

    Leave a Reply