Challenge Myself: Wie ich vor habe eine Sportroutine zu entwickeln um körperlich und Mental fitter zu werden

Ich bin wieder da!!!! Nachdem ich letzten Monat, eine Woche lang in England war und es mir Mental einfach nicht gut erging. Melde ich mich mit neuer frische zurück. Und damit die Frische bleibt, erzähle ich dir jetzt, was ich im August vorhabe, damit ich wieder meine Balance zur mir selbst finde. Ich möchte nämlich 30 Tage lang (mit 1 Ausnahmereglung) Sport und Yoga machen. Zusätzlich ist das Ziel eine Sportroutine aufzubauen.

 

Wieso jeden Tag Sport treiben? (Sportroutine entwickeln)

 

Ganz einfach:

  1.  Ich bin ein Mensch, bei dem „ganz oder gar nicht“ ganz groß geschrieben steht, wenn es um Sport oder Ernährung geht. Würde ich mir vornehmen nur 2-3 Mal die Woche Sport zu treiben, würde ich zu häufig ausreden finden oder es immer wieder auf den nächsten Tag verschieben. Während ich beim täglichen Sport nicht drumherum komme. Ich kann es nicht aufschieben und nachholen.
  2. Ich möchte wieder Sport in meinem Alltag integrieren. Im April und Mai, war ich so gut darin, täglich den Hula-Hoop-Reifen zu schwingen oder Workouts zu machen (siehe Foto). Es viel mir leicht, eben mindesten 20 min Sport in den Alltag einzuschleusen. Selbst während der anstrengenden Prüfungszeit habe ich es geschafft.
  3. In den letzten Wochen war ich nicht mit mir selbst im reinen. Momentan fühle ich mich unwohl mit meinem Körper und meinen Gedanken. Diese negativen Gedanken sind eine Belastung, gegen die ich vorgehen möchte. Als ich im April und Mai täglich Sport getrieben habe, ging es mir Mental so gut, wie lange nicht mehr. Ich hatte das Gefühl, ich könnte alles schaffen, was ich erreichen wollte. Mir fehlt der Ausgleich zum Stress und meiner inneren Anspannung.
  4. Meine neue Ausbildung fängt nächste Woche an und ich möchte dafür und die anstrengende Zeit fit werden.
  5. Ich konnte in den letzten 2 Monaten kein Sport treiben und habe fast 2 kg an Gewicht und 7 cm am Bauchumfang zugelegt.

Falls du es dich nicht fragst, was passiert ist, einfach einen ganzen nächsten Absatz überspringen.

 

sportroutine-sport-fitness-fit-werden-taeglich-jeden-tag-yoga-workout-pinterest

 

Sportverbot, ein Scheiß, nachdem anderen -.-

 

Am 22.05. habe ich mir meine linke Schulter im Schlaf ausgekugelt. Ja richtig gelesen, im schlaf. Ich wollte anscheinend die Schlafposition wechseln, habe aber so blöd auf mein Arm gelegen, dass er eingeschlafen ist und er nicht die Bewegungen machen konnte, die Vorgesehen war. Raus und rein innerhalb ca. 2 Sekunden. Auf die Spritzen und den dazugehörigen Problemen mit der Muskulatur gehe ich jetzt nicht weiter ein.

Ein Monat später hatte ich ein Muttermal Entfernung auf der linken Schulter. Bedeutet 2 Wochen Sportverbot. Allerdings ist nach 10 Tagen die perfekt frisch geheilte Naht um 2cm wieder aufgerissen. Ein Schmerz den ich niemandem Wunsche und nicht vergessen werden. WEIL ICH MICH IM BETT FALSCH BEWEGT HATTE. Aber auch darauf gehen wir jetzt nicht weiter ein.

Diese Zeit war sehr anstrengend und an die Nerven zehrend.

But Life Goes On ……

Die Zeit liegt jetzt hinter mir, ich habe sie überstanden und ich möchte das nie wieder erleben.

 

Kommen wir zum Vorhaben und den dazugehörigen Regeln

 

Also damit ich wieder reinkomme in die Sportroutine, habe ich mir gedacht, ich werde 30 Tage lang, jeden Tag Sport machen. Ich bin eher ein Sportmuffel und für mich ist es eine große Herausforderung, den Sport wieder in meinen Alltag zu integrieren. Aber meiner Meinung nach kann ich nur davon profitieren.

Hier sind die Selbst aufgestellten Regeln:

Regelnummer 1:

Jeden Tag müssen folgende Punkte absolviert werden:

  • Sport
  • Stretchen
  • Meditieren
  • und Yoga

 

Um alles besser im Auge zu behalten, verwende ich nicht nur den Health Tracker, sondern auch die App IntervalTimer.

Ausnahmereglung:

Während der Periode, MUSS ICH GAR NICHTS. Ich werde mich während dieser Zeit niemals zwingen Sport zu treiben. Hab es mehrmals versucht und die Antwort lautet „NEIN“.

Regelnummer 2:

Mindesten 20 Minuten muss der Sportteile sein. Aber ich darf mir individuell einteilen, was ich machen möchte und wie meine Energie ausreicht. So könnte ich zum Beispiel, 20 min nur Hula-Hoop machen, wenn ich eher erschöpft bin oder 10min Hula und 10 Workoutübungen, wenn ich die Energie habe usw. 20 Minuten gehen immer, verlängern ist möglich.

Stretchen dauert um 8-9 Minuten, alle Übungen wenden 30 Sekunden gehalten.

Meditation kann variieren von 3-10 Minuten oder länger.

Und die Yogavideos dauern um die 30 Minuten.

Regelnummer 3:

Herausfinden was am besten funktioniert. So lange ich Ferien habe und die Hitzewelle über Deutschland fegt, ist es für mich am besten, dass Programm gleich nachdem aufstehen zu erledigen. Abends staucht sich meistens die Hitze in meiner Wohnung und es kann immer sein, dass ich spontan mit Freunden weggehe.

Wenn allerdings die Ausbildung losgeht, könnte es sein, dass Meditation, Stretchen und Sport am Morgen sinnvoll sind. Yoga aber zum Stressabbau für den Abend.

 

Die Workout Möglichkeiten

 

sportroutine-workout-yoga-jeden-tag-sport

 

Auf Instragram werde ich immer wieder über meine Fortschritte berichten,

Mit ein Hula-Hoop-Reifen die Hüfte schwingen. Unterschätze niemals einen Hulareifen!!!! Er sorgt nicht nur dafür, dass deine Taille- und Bauchumfang schrumpfen, sondern trainiert auch deine Ausdauer.

Workout Übungen, die ich bei Pinterest herausgesucht habe —> klicke hier. Ich habe sie ausgedruckt und mir dann alle Übungen ausgeschnitten, die mir gefallen und zu denen ich in der Lage bin. Ich leg sie mir dann zurecht und arbeite sie ein nach der andern ab.

Youtubeworkoutvideos: von Bodykiss(DEU), Blogilates (ENG), FitnessBlender (ENG), HappyAndFitPilates (DEU)

Die 30 Days of Yoga von Yoga with Adriene. Hier kommt auch die 30 Tage Idee her. Ich hatte all die Jahre meine Probleme mit Yoga. Doch ich wollte es noch mal eine Chance geben und bin so auf Adriene gestoßen. Ich mag ihre Art und das es nicht darum geht, die Posen sofort richtig hinzukriegen. Viel mehr geht es ihr darum, den eigenen Körper zu spüren und herauszufinden was ihm guttut. (Zumindest bei den drei Videos, die ich bis jetzt gemacht habe.) Als deutsche Alternative würde ich Mady Morrison empfehlen.

Titlefoto by Justyn Warner
Pinterest Foto by Jacob Postuma

Hast du eine Sportroutine, wenn ja wie sieht sie aus? Zudem möchte ich gerne wissen, ob du schon mal so eine Challenge gemacht hast? Was sind deine Erfahrungen und hast du durchgehalten?

 

 

5 Comments

  • herzballon
    6. August 2018 at 12:19

    Ich tue mich da ähnlich wie du auch schwer. Wenn ich eine Routine habe, ist es leichter. Vor allem dann, wenn mein Freund (mit dem ich zusammenlebe) zur selben Zeit Sport macht und nicht auf der Couch sitzt und Serien schaut, denn dann ist es schwer daneben auf der Yogamatte rumzuturnen. In Yoga bin ich tatsächlich auch mit einer Challenge (der von Mady) eingestiegen. Das hat mir gerade zu Beginn sehr geholfen. Ganz durchgezogen habe ich es nicht, denn wenn ich Überstunden gemacht habe, dann ist es meist schon so spät, dass ich nur noch das Essen vor dem Schlafengehen schaffe. Und genügend Schlaf ist meine Ausnahme für Sport.

    Reply
    • Mandy
      6. August 2018 at 22:46

      Hallo Herzballon :)
      Ich stimme dir zu, dass der Schlaf nicht zu kurz kommen sollte. Momentan kommt er bei mir wegen der Hitze zu kurz. -.-
      Mein Programm für August ist schon etwas Intensive. Ab September werden ich dann nur noch 20 min etwas machen, mal Hula, Workout oder Yoga. Vielleicht erstelle ich mir ein Plan.
      Ich könnte mir auch nicht vorstellen, dass ich mich sportlich betätige, wenn jemand auf der Couch sitzt. Ich finde ja schon meine Katzen grenzwertig, wenn die mir zugucken. :D
      Jetzt habe ich mal ne Frage, hast du bei dir eine Verbesserung gemerkt beim Yoga von Anfang der Challenge bis zum Ende? Und hattest du auch Tage, wo du ein Tagesvideo doof fandest?
      Heute war so ein Six Pack Abs Video dran und ich empfand es einfach als ermüdend. Vielleicht war heute aber auch einfach nur ein Mähtag ^^
      Liebe Grüße Mandy

      Reply
  • Jacquy
    9. August 2018 at 10:50

    Tolles Vorhaben! Ich habe jetzt auch Ferien und möchte auch möglichst täglich Sport machen. Mir geht es nämlich genauso, dass ich es sonst immer aufschiebe und am Ende ist die Woche vorbei und ich habe doch nichts gemacht. Morgens ist aktuell wahrscheinlich wirklich die beste Zeit dafür. Ich drücke dir die Daumen dass es klappt und hoffe du updatest uns zwischendurch mal, ich lese sowas gern :)

    Reply
    • Mandy
      15. August 2018 at 10:48

      Ich hab am Wochenende vor ein Zwischenbericht zu schreiben. Ich hab es, seitdem die Schule wieder losgegangen ist, aufgeteilt auf morgens und abends. Ein guten Start in den Tag und ein guten Abschluss des Tages.
      Wie läuft es bei dir? :)

      Reply
      • Jacquy
        15. August 2018 at 18:44

        Das freut mich :)
        Bei mir läuft es ganz gut, auch wenn ich schon zwei Tage ausfallen lassen musste, ein mal wegen Schmerzen und ein mal konnte ich mich wegen Muskelkater nicht aufraffen. Bin aber dennoch zufrieden, weil ich die Wochen davor fast nichts gemacht habe und das echt eine Steigerung ist.

        Reply

Leave a Reply